Navigation

Mail vom 30.08.12

Am 30.08.2012 folgt eine kurze Mail von Frau Boenigk mit dem Hinweis, dass es eine Fraktionsvorsitzenden Sitzung gibt, in der man einen Besuch der GuGS vorschlagen möchte.

Schreiben vom 29.08.12

Am 29.08.2012 geht ein Schreiben der Grund- und Gemeinschaftsschule an den Bürgermeister, die Fachbereiche I+III+IV der Stadt Pinneberg, die Ratsversammlung, den Schulausschuss, den Ausschuss für Stadtentwicklung, den Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen, den Kinder- und Jugendbeirat sowie nachrichtlich an das Schulamt des Kreises Pinneberg und an das Ministerium für Bildung und Wissenschaft.

» Das Schreiben im Detail

Mail an die Stadverwaltung am 22.8.

Am 22.08.2012 ging folgende Mail der Elternvertreter an die Stadtverwaltung:

Sehr geehrte Damen und Herren der Fachbereiche III und IV,
vielen Dank für das konstruktive Gespräch am Freitag vor Schulanfang im Gebäude 4 der GuGS.
In Anbetracht der Tatsache, dass unsere Kinder immer noch in Klassenräumen unterrichtet werden, deren vorhandene bauliche und gesundheitliche Mängel Ihnen bekannt und noch nicht abgestellt sind, erwarten wir Elternvertreter dass uns ein Sanierungsplan mit zeitlichem Ablauf zugestellt wird. Darin erwarten wir Antworten auf folgende Fragen:
Ab welchem Datum wird die von Ihnen beauftragte Raumtrocknungsfirma die Klassenräume trocknen? Ist/Sind die Ursache/n für die anhaltend hohen Feuchtigkeitswerte des Hauses 4 unserer Schule geklärt? Wenn nein, was haben Sie wann konkret vor, um dauerhaft dieses Problem zu lösen?
Wann starten die Außenarbeiten am Gebäude?
Wann findet die nächste Feuchtigkeitsmessung sowie die nächste Schimmeltestung statt. Letztere dann in welchen Räumen?
Wann wird das defekte Fenster im Unterrichtsraum der 3b, durch welches ständig Luft zieht, da die untere Angel verbogen ist, repariert? (Die Heizsaison beginnt schon bald.)
Auch auf den Laborbericht der Schimmelpilztestung vom 6.8.2012 warten wir noch.
Wir erwarten eine konkrete Zusage, dass der Austausch der Glasfront mit Notausgangstür im Flur sowie die Sanierung dieses Bereiches spätestens während der Herbstferien stattfindet.
Um auch in weiteren Klassenräumen einen Schimmelbefall hinter den mehrheitlich nicht mehr richtig schließenden Einbauschränken ausschließen zu können, sollten diese ausgebaut werden und die Wand dahinter so bearbeitet werden, dass das Anbringen von Regalbrettern möglich ist.
Des Weiteren befindet sich im Klassenraum der 4b immer noch ein Wandteppich, der sehr verdreckt ist, und entfernt werden sollte.
Wir freuen uns auf eine deutlich transparentere Vorgehensweise Ihrer beider Fachbereiche und erwarten Ihre Informationen bis zum 31.08.2012.
Mit freundlichen Grüßen,

Besuch durch Herrn Vogel

Am 15.08.2012 folgt Herr Vogel (MdL/SPD-Mitglied /ehemaliger stellvertretender Schulleiter an der Klaus-Groth-Schule in Tornesch) unserer Einladung und besucht die GuGS, um sich ein Bild zu machen.

Schimmeluntersuchung 06.08.12

Am 06.08.2012 wird vor Schulbeginn eine weitere Schimmeluntersuchung im Haus 4 in allen Räumen vorgenommen.

Begehung der Schule am 03.08.2012

Am 03.08.2012 fand eine Begehung der Schule mit Vertretern der Stadt (Fachbereich III + IV und dem technischen Gebäudemanagement), dem Vorsitzenden des Schulausschusses, Vertretern des Fachdienstes Umwelt, Firma Engel (Sachverständige für Schadstoffe), des Schulleiters Herrn Gerdes sowie 6 Elternvertretern statt. (siehe hierzu das Protokoll vom 03.08.2012)

In den Ferien wird ein massiver Schimmelbefall in Untergeschossen des Hauses 7 durch durchfeuchtete Außenwände seitens der Schule festgestellt sowie ein Pilzwuchs im Haus 3 in den Werk- und Technikräumen

» Protokoll der Begehung

» Juli